European Culture Commonwealth EuCuComm 2019

Konferenzthemen

Thematik der Konferenz

Die Konferenz EuCuComm 2019 hat sich zum Ziel gesetzt, das Verständnis für die wechselseitigen Beziehungen zwischen historisch-sozialen Ereignissen und der Kunst, insbesondere auch der Architektur, zu fördern. Es wird durch unterschiedliche Blickwinkel auf Vorgänge, die bis heute die Vorstellungen vom europäischen Kulturerbe im weitesten Sinn prägen, geweckt.

Ein vorzügliches Beispiel für die Durchdringung und Ergänzung der wechselseitigen Beziehungen und Einflüsse im europäischen Kontext ist die Region des Schlesischen-Sächsischen-Böhmischen Grenzgebietes. Zu einem großen Teil ist dieses Gebiet das heutige Grenzgebiet zwischen Polen, Deutschland und Tschechien.

Dieses Beispiel spiegelt alle gesellschaftlichen Geschehnisse wider, gerade auch in der Kunst.

Die Entstehungsgeschichte der Grenz- und Zufluchtskirchen, die Änderungen der staatlichen Ordnungen und der Eigentumsverhältnisse sind ein gutes Beispiel für die wechselseitigen Einflüsse von materiellen und immateriellen Faktoren, die für die heutigen Bewohner des Grenzgebietes und der Oberlausitz und ihrem Verständnis von Geschichte einen wichtigen Beitrag leisten.

Themenschwerpunkte

  • Architekturerbe unter historischen Aspekten,
  • Soziale, kulturelle, religiöse und ökonomische Aspekte,
  • Wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Vergangenheit,
  • Bewertung von Denkmalobjekten,
  • Verwaltung des Kulturerbes,
  • Kulturerbe und Touristik
  • Schadensmessungen und Monitoring von Denkmalkonstruktionen,
  • Konservatorische Probleme,
  • Konstruktionen von Holzdenkmalen
  • Neue Materialien und Technologien im Denkmalschutz,
  • Simulationen und Modelle
  • Funktionswechsel bei Denkmalobjekten,
  • Prinzipien des Denkmalschutzes,
  • Gesetze und Richtlinien zum Schutz des Kulturerbes,
  • Anpassung von Denkmalobjekten an gegenwärtige Anforderung,
  • Lokale Architektur

Die Konferenzsprachen: Polnisch, Deutsch, Englisch.

Publikationssprache: Englisch.

Die Veröffentlichung der Konferenz ist in Form einer Monographie geplant.

Herunterladen >>> EuCuComm flyer DE